Skip to main content

Jetzt Ihre Immobilienfinanzierung anfragen
und beste Konditionen sichern!

500 Banken regional und überregional

Wir finden garantiert die passende Finanzierung für Ihre Immobilie.

Neubau- & Bestandsimmobilien

✔ KFW
✔ beste Konditionen
✔ Neubau oder Bestandsimmobilie

Immobilie als Kapitalanlage

✔ günstige Zinsen
✔ 1,0% Tilgung möglich
✔ auch Mietpool möglich

Anschluss-
finanzierung

✔ Tilgung anpassbar
✔ variable Zinsbindung
✔ optimale Zinskonditionen

Modernisierungs-
kredit

✔ KFW
✔ Staatliche Förderung
✔ Instandhaltungskredite
✔ Umbau, Sanierung, Renovierung

Ihren persönlichen Zinssatz berechnen, um das beste Angebot zu finden

Zur Orientierung kann Ihnen unser Vergleichsrechner für die Immobilienfinanzierung dabei helfen, einen ersten Überblick zu gewinnen und eine gewisse Vorauswahl zu treffen.  Sie werden merken, dass sich die Zinsen und Konditionen der angebotenen Immobilienkredite teils stark unterscheiden. Bei der Finanzierung einer Immobilie lohnt es sich daher genauer hinzuschauen.

So läuft eine Baufinanzierung ab

Die Höhe des Zinssatzes für Ihre Finanzierung richtet sich nicht nur nach der aktuellen Marktsituation, sondern auch nach individuellen Faktoren. Um die Finanzierung möglichst einfach und effizient zu gestalten stellen wir Ihnen unseren Finanzierungsablauf zur Verfügung.

Beachten Sie: Auch wenn Sie kein Eigenkapital haben, können Sie eine Immobilienfinanzierung erhalten. Allerdings kann die Bank bei einer Immobilienfinanzierung ohne Eigenkapital von Ihnen einen höheren Tilgungsanteil und auch höhere Bauzinsen verlangen.

Kostenloses Finanzierungsangebot anfordern

Sie wollen eine günstige Immobilienfinanzierung zu Top-Konditionen?
Sichern Sie sich jetzt ein kostenloses und unverbindliches Angebot von unseren Partnerbanken.

Angebot anfragen

Häufig gestellte Fragen

Was ist ein Annuitätendarlehen?

Ein Annuitätendarlehen ist wahrscheinlich die klassischste Finanzierungsvariante. Sie bringt folgende Merkmale mit sich:
  • Sie haben eine gleichbleibende monatliche Raten.
  • Sie vereinbaren mit der Bank einen festen Zinssatz.
  • Sie haben unter Umständen die Option auf Sondertilgungen.
  • Sie treffen mit der Bank eine Vereinbarung, wie lange Sie diesen Zinssatz bekommen (Zinsbindung).
  • Sie benötigen mit großer Wahrscheinlichkeit eine Anschlussfinanzierung, da Ihr Darlehen während der Zinsbindung nicht vollständig abbezahlt wird.
Diese Variante eignet sich für Sie, wenn Sie:
  • … eine möglichst günstige Finanzierung haben wollen.
  • … Kapitalanleger sind.
  • … Sie über die Vor- und Nachteile gut beraten sind.
Sie sollten sich andere Varianten überlegen, wenn Sie:
  • … langfristige Sicherheit mehr bevorzugen.
  • … sich keine Gedanken um eine Anschlussfinanzierung machen wollen.
  • … keine Risiken bei einem Zinsanstieg am Markt erleben möchten.

Was ist ein Kombinationsdarlehen?

Das Kombinationsdarlehen tauscht die Vor- und Nachteile des Annuitätendarlehens sprichwörtlich aus. Durch einen kleinen Zinsaufschlag erkaufen Sie sich eine gehörige Portion Sicherheit.

Folgende Merkmale hat das Kombinationsdarlehen:
  • Sie treffen mit der Bank eine Vereinbarung, wie lange einen festen Zinssatz bekommen (Zinsbindung).
  • Während dieser Zeit zahlen Sie an die Bank nur die Zinsen. Vom Kreditbetrag zahlen Sie keinen Cent zurück.
  • Als Ersatz schließen Sie einen zweiten Vertrag mit einer Bausparkasse.
  • Durch den Bausparvertrag haben Sie Ihre Anschlussfinanzierung direkt implementiert und müssen sich keinerlei Gedanken mehr machen.
Diese Variante eignet sich besonders für Sie, wenn Sie:
  • … vor allem Sicherheit für Ihren Traum vom Eigenheim wollen.
  • … vor einem Zinsanstieg geschützt sein möchten.
  • … sich Ihre Anschlussfinanzierung schon heute vertraglich garantieren wollen.

Was ist ein endfälliges Darlehen?

Das endfällige Darlehen spielt in den meisten Fällen eine untergeordnete Rolle. Sie ist die Vorstufe des Kombinationsdarlehens. Sie bekommen von der Bank einen Kredit zur Verfügung gestellt, den Sie während der Zinsbindung nicht zurückzahlen. Am Ende wird der komplette Betrag als Einmalzahlung fällig. Eine Anschlussfinanzierung wird hier nicht automatisch mit vereinbart. Für die Finanzierung Ihres neuen Eigenheims kommt diese Variante nur in extrem seltenen Fällen zum Einsatz.

Was ist ein Tilgungsdarlehen?

Auch ein Tilgungsdarlehen kommt für eine Eigenheimfinanzierung nicht allzu häufig vor.Eine kurze Erklärung: Sie leihen sich Geld von Ihrem Darlehensgeber und zahlen den Kredit auch während der Zinsbindung ganz oder teilweise zurück. Da die vereinbarten Zinsen immer monatsaktuell, bezogen die Restschuld, berechnet werden, kommt der monatliche Zinsanteil auf den fest vereinbarten Tilgungsanteil oben drauf. Das bedeutet, dass Ihre Rate zum Ende hin immer kleiner wird, da Sie durch Ihre Tilgung monatlich die Restschuld schmälern und die Zinszahlungen immer geringer ausfallen. Für Ihre persönliche Finanzierung kommen aber vor allem die ersten beiden Varianten in Frage.

Was ist ein variables Darlehen?

Das variable Darlehen gliedert sich direkt an die beiden vorherigen Varianten an. Hier vereinbaren Sie mit der Bank keinen festen Zinssatz. Dieser orientiert sich am EURIBOR und wird im Drei-Monats-Rhythmus angepasst. Den Marktschwankungen sind Sie damit komplett ausgesetzt. Nur die monatliche Tilgungsleistung an die Bank ist fest vereinbart. Diese Finanzierungsvariante kommt für die meisten Menschen, die sich bei Ihrem langersehnten Wunsch vom Eigenheim Sicherheit wünschen, nur selten in Frage.

Was ist der beste Standort für meinen Hausbau?

Der ideale Standort für den Hausbau hängt grundsätzlich ganz von Ihren eigenen Wünschen als Bauherr ab. Natürlich sind die Grundstückspreise in Ballungszentren deutlich höher, als in ländlichen Gegenden. Die beste Option ist es, sich von einem Makler beraten zu lassen, der die regionalen und überregionalen Grundstückspreise kennt und Ihre individuellen Wünsche berücksichtigt.

Worauf sollte ich bei einem Grundstück achten?

Für den Bau Ihres Traumhauses ist ein passendes Grundstück essentiell. Hier sollten Sie sich vor allem erkundigen, ob das Grundstück vollständig erschlossen ist und keine weiteren Kosten auf Sie zukommen. Für wertvolle und exklusive Informationen, sprechen Sie doch einfach mal mit Anliegern und alteingesessenen Nachbarn? Oft erhalten Sie hierdurch interessante Informationen.

Welche Kosten muss ich beim Grundsückskauf erwarten?

Die Kosten für Ihr Grundstück hängen in erster Linie sehr stark vom Standort ab. Der Rahmen kann mit einer Spannbreite von 30 – 700€/m² stark variieren. Daneben gilt es allerdings noch zu beachten, wie das Grundstück bereits erschlossen ist und ob noch Abrissarbeiten erforderlich sind. Dies erhöht Ihre Kosten beim Grundstückskauf.

Wie viel Eigenkapital brauche ich für meinen Hausbau?

Idealerweise bringen Sie 20 bis 30% Eigenkapital ein, wodurch Sie mit einer geringeren monatlichen Finanzierungsrate, einem geringeren Tilgungssatz sowie einer kürzeren Laufzeit für Ihre Finanzierung rechnen können. Was für ein Haus Sie sich tatsächlich leisten können, erfahren Sie mithilfe unseres Budgetrechners. Allerdings sollten Sie nach der Anzahlung immer noch Rücklagen haben, da während des Hausbaus stets unerwartete Zusatzkosten entstehen können.